Ist Ihre Unternehmenskultur ein Opfer des mobilen Arbeitens? – Wie Sie sie jetzt retten und an die Gegebenheiten anpassen

7. November 2021

Es hat sich gezeigt, dass sich ArbeitnehmerInnen gut an das Arbeiten im Homeoffice angepasst haben. Sie sehen die gewonnene Flexibilität als großen Vorteil. Das mobile Arbeiten wird in Zukunft ein fester Bestandteil unserer Arbeitswelt bleiben.

Es gibt jedoch nicht nur Gewinner unter den MitarbeiterInnen im Homeoffice.

Viele Berufseinsteiger, die über online-Interviews eingestellt wurden, vom Zulieferer-Dienst ihren Rechner ausgehändigt bekamen und online dann im Unternehmen begrüßt wurden, erleben eine starke Isolierung und sind zunehmend belastet. Auch viele Frauen sehen sich höherer Arbeits-Belastung ausgesetzt. Andere MitarbeiterInnen im Homeoffice sind zwar mit der Kommunikation in der eigenen Arbeitsgruppe zufrieden, beklagen aber, dass weitere Kontakte schwer aufrecht zu halten sind.

Das berühmte Gespräch in der Kaffeeküche und vor allem das soziale Lernen, also das Lernen voneinander am Arbeitsplatz, fehlen!

Wenn das soziale Miteinander fehlt, schlägt sich das oft in einer Verschlechterung des Wohlbefindens und der Motivation einzelner nieder. Eine Entfremdung innerhalb des Unternehmens und Silobildung können die Folgen sein – eine Entwicklung, die dem sog. New Work diametral entgegen steht, das auf flexibles und vernetztes Arbeiten setzt.

Die Unternehmenskultur, die sich ja zum wesentlichen Teil in Kommunikation und Interaktion ausdrückt, ist in vielen Organisationen durch die Arbeit im Homeoffice stark geschwächt.

Ist Ihre Unternehmenskultur ein Opfer des mobilen Arbeitens?

Um die Unternehmenskultur auf die neuen Herausforderungen auszurichten, genügt es nicht, ein paar coole Events zu organisieren – sofern die überhaupt möglich sind! Es genügt auch nicht, Online-Kommunikationsseminare für alle verpflichtend zu machen, bei denen jeder wieder einsam vor seinem Gerät sitzt.

Führungskräfte müssen jetzt dringend genau hinsehen, ob eine Schwächung der Kultur in ihrem Unternehmen stattfindet und was genau die Ursachen dafür sind.

Dafür braucht es Selbstreflexion und Zeit.

Die letzten Monate haben unsere Entwicklung hin zu einem „neuen Arbeiten“ rasant beschleunigt. Wer es jetzt schafft, durch eine angepasste, neu gedachte Unternehmenskultur den Zusammenhalt im Unternehmen zu stärken, wird auch in Zukunft bestehen.

Denn er wird gute Mitarbeiter anziehen und binden können.

Unternehmen, die erfolgreich sein wollen, brauchen in der Personalentwicklung ein offenes Mindset, um die Entwicklung der Mitarbeiter durch individuelle Angebote zu fördern. Ein einfaches weiter so wird bestimmt nicht weiterführen!

Erforschen Sie im Austausch mit den MitarbeiterInnen, was wichtige Eckpfeiler ihrer Unternehmenskultur sind – im Umgang miteinander, mit ihren Kunden, mit Ressourcen. Stärken Sie sich als Führungskräfte und ihre MitarbeiterInnen in der persönlichen Entwicklung um das Unternehmen zu entwickeln.

Sprechen Sie mich jetzt an, ich unterstütze Sie methodisch und praktisch bei der Entwicklung Ihrer Unternehmenskultur und Ihrer MitarbeiterInnen.

Wir ermitteln die Stellschrauben, die in Ihrer Organisation Kultur ausmachen und überlegen, wie Sie im “Wind des Wandels“ bestehen können.

Handeln Sie jetzt – denn sonst werden Sie sich nächstes Jahr um diese Zeit wünschen, Sie hätten jetzt begonnen 😉

Viele Grüße

Uta Steinweg

mail@uta-steinweg.com

Bildnachweis Titelbild: ©Pixabay Free Pictures