Blogbeiträge von Uta Steinweg

Übersicht aller Blogartikel

4. Juni 2020

Mein Buchtipp: Die Macht der guten Gefühle

Virus, Pandemie, Rezession  – schon allein der Klang dieser Worte zieht viele von uns stimmungsmäßig runter. Im Moment landet jedes Gespräch früher oder später bei unserer augenblicklichen Situation. Dabei weiß ich ganz genau, dass nicht „diese Situation“ meine Stimmung steuert, sondern ich selbst! Wir Menschen verfügen immer noch über ein sog.  „katastrophisches Gehirn“, das heißt…

5. Mai 2020

Viele Mitarbeiter kündigen wegen ihres direkten Vorgesetzten …

Das sollte in Ihrem Unternehmen nicht passieren! Geben Sie deshalb als Verantwortliche für die Weiterbildung im Unternehmen den Führungskräften die Gelegenheit, zu lernen und sich weiter zu entwickeln – denn sie spielen eine ganz entscheidende Rolle bei dem, was ein Unternehmen leisten kann! Es ist immer noch die Regel in vielen Unternehmen, dass jemand, der…

7. April 2020

Was brauchen wir jetzt?

Anruf eines Coaching-Kunden aus dem Home-Office: „Also beschäftigt bin ich ja, aber ich muss schon arg mit meiner Motivation kämpfen. Da ich und meine Mitarbeiter in der Entwicklungsabteilung ja kein so richtiges Tagesgeschäft haben, müssen wir jede Aufgabe erst uns selber stellen und dann abarbeiten. Und das fällt uns doch schwer, gerade weil die nächsten…

18. März 2020

Führungskraft heute

Wie verhalte ich mich als Führungskraft in dieser Ausnahmesituation? Wir alle wissen, dass im hellen Sonnenlicht alles wächst und gedeiht – und dass im Dunkeln grusselige Dinge geschehen, die uns Angst machen. Und so ist es auch in der Krise. Die wichtigste Aufgabe von Führungskräften ist jetzt, Transparenz zu schaffen! Sagen Sie offen und ehrlich…

26. Februar 2020

Coaching für alle?!

Als Coach habe ich mich oft gefragt, wie die erstaunlichen Veränderungen, die meine Kunden durch Coachings erreichen, für viele Mitarbeiter und vielleicht sogar für eine ganze Organisation machbar sind. Groß angelegte Change-Management-Events für Unternehmen haben – wie viele Studien beweisen – nicht gerade durchschlagenden Erfolg. Nur ca. 25% aller Change-Management Maßnahmen können als erfolgreich bezeichnet…

2. Januar 2020

„The Golden Twenties“ oder „Positive Leadership“

Sind denn nun die sogenannten „soft factors“  im Unternehmen wirklich so wichtig für den Unternehmenserfolg, wie oft behauptet wird? Gibt es Beweise dafür, dass die Unternehmenskultur die Leistung des Unternehmens maßgeblich beeinflusst? Die Antwort ist eindeutig: Ja! John Kotter und James Heskett haben über 200 Unternehmen in einem Zeitraum von 11 Jahren untersucht. Sie haben…

14. November 2019

Sind Sie auf Speed?

Unternehmen stehen enorm unter Druck – Globalisierung und Digitalisierung machen Geschwindigkeit zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Früher hatten große Organisationen im Wettbewerb entscheidende Vorteile und kleinere Unternehmen geringere Chancen. Heute sind es die schnellen – und oft die kleineren – die das Rennen gewinnen. Wie können Unternehmen Speed aufnehmen ohne zu überhitzen und vor allem auch ohne…

23. Oktober 2019

Fragen ist besser als Besserwissen

Zum Thema Führung gibt es eine unübersehbare Menge an Forschungsergebnissen, Ratgebern und Tipps – gedruckt und digital. An den Universitäten und Hochschulen wird den Hörern viel davon vermittelt. Mit dem entsprechenden Zertifikat in der Tasche starten sie dann ihre Berufslaufbahn mit der Erwartung, endlich zu machen! Trotz des geballten neuen Wissens, das sie an Bord…

9. Oktober 2019

ZRM®: Vorsätze umsetzen

Viele von uns sind Opfer der berühmten Silvester-Vorsätze oder vieler anderer Vorsätze, die wir aus vernünftigen Gründen gefasst haben – aber nie umsetzen konnten: ob wir uns ein selbstbewussteres Auftreten, ein entspanntes Abschalten nach Feierabend, das Erlernen einer Fremdsprache oder mehr eigene Freiräume vornehmen – kaum treten Widerstände auf, rutscht man wieder in alte, ungünstige…

Was macht ein Unternehmen erfolgreich? Der Unternehmer, die Unternehmerin!

Jemand der sich selbständig macht, durchläuft während der Entwicklung seines Unternehmens verschiedene Phasen. Im besten Fall wächst er mit seinem Unternehmen. Als Fachkraft gründet er sein Unternehmen und managt (organisiert) auch alle Abläufe: Einkauf, Produktion, Verkauf, Büro …. Er arbeitet im Unternehmen. Hat er Erfolg, wächst sein Unternehmen. Entweder er wächst mit dem Unternehmen, d.h….